Jahresrückblick Haltern am See Anzeige

Verfolgungsjagd endet in Sythen – In einer Sackgasse fällt sogar ein Schuss

Verfolgungsjagd endet in Sythen – In einer Sackgasse fällt sogar ein Schuss

Am Hotel Pfeiffer in Sythen müssen die Insassen das Fluchtauto zurücklassen. FOTO GLÖCKNER (A)

Sythen. Nachdem sich eine 27 Jahre alte Frau und ein 39-jähriger Mann, beide ohne festen Wohnsitz, im April der Anhalteaufforderung der Polizei auf der A 43 widersetzen, beginnt eine Verfolgungsjagd.Die Beamten verfolgen das Duo daraufhin mit großem Aufwand. Es fällt sogar ein Schuss. Mithilfe mehrerer Streifenwagen findet die Flucht auf dem Hof des Hotels Pfeiffer ein Ende. In dem Auto werden Drogen und ein Messer beschlagnahmt. Beide Tatverdächtigen kommen in Untersuchungshaft. Später wird das Verfahren gegen die Frau eingestellt. Der Mann wird sich wohl vor Gericht verantworten müssen. Ein Termin steht noch nicht fest.

Wohnklotz: „Naiv und unbedarft“

Sythen. Der Wohnklotz im Elterbreischlag erregt die Gemüter. Die Stadt räumt bei der Genehmigung des Bauprojekts Seniorengerechtes Wohnen gravierende Fehler ein. Die nachträglichen Genehmigungen, die laut Kreis nicht vom Bebauungsplan gedeckt und damit rechtswidrig waren, seien aufgrund großen Zeitdrucks sowie einer „naiven und unbedarften Einschätzung“ der Verwaltung erteilt worden, erklärt Bürgermeister Andreas Stegemann. „Ein vorsätzliches Fehlverhalten von Mitarbeitern der Verwaltung hat es aber nicht gegeben.“