Jahresrückblick Haltern am See Anzeige

Blaue Brücke: Neubau erscheint wie ein Glücksspiel

Blaue Brücke: Neubau erscheint wie ein Glücksspiel

Die Steverbrücke am Walzenwehr ist marode. FOTO HZ

Haltern. Die Blaue Brücke am Walzenwehr ist 15 Jahre nach der Einweihung marode. Im Sommer signalisieren Stadtrat und zuständige Fachausschüsse, dass sie gerne ein neue hätten.

Eine neue Fußgängerbrücke über die Stever am Walzenwehr kostet schätzungsweise 2.653.700 Euro. Angesichts der Kostensteigerungen und Lieferengpässe in der Baubranche erscheint der Politik ein Neubau wie ein Glücksspiel. Gleichwohl möchten alle Parteien - mit Ausnahme der SPD (sie enthielt sich) - die inzwischen zu einem beliebten Fotomotiv und Wahrzeichen der Stadt gewordene alte Brücke durch eine neue ersetzen. Allerdings betonen die Politiker, dass es sich bei dieser Entscheidung nicht um einen endgültigen Bau- und Finanzierungsbeschluss handelt. Die Stadt darf glücklicherweise auf eine 95-prozentige Förderung durch das Land für die „Schrägseilbrücke in Stahlbauweise mit geneigten Pylonen“ zugreifen. esc