Weihnachtsgrüße 2021 Anzeige

Backen für Mama

Backen für Mama

In Juliana Steubers, Klasse 4A, Geschichte kommen alle Zutaten aus dem Vorrat. FOTO ARCHIV

Eine schöne Weihnachtsüberraschung! Es war einmal eine wunderschöne Weihnachtsnacht und auf dem Boden lag sehr viel Schnee. Lina wohnte mit ihren Eltern im höchsten Stockwerk eines Hochhauses und lag in ihrem Bett. Lina wachte auf und guckte auf ihren Wecker. Sie sah, dass es erst 6 Uhr war. Aber Lina konnte nicht mehr einschlafen, weil heute doch schon Heiligabend war. Sie war schon so aufgeregt und ging zu ihren Eltern. Sie rief: „Mama, Papa, wacht auf! Heute ist schon Heiligabend!“ „Nein, es ist noch zu früh“, antwortete ihre Mutter. „Genau, sag uns in einer Stunde noch mal Bescheid, ok?“, sagte Linas Vater. „Na gut, wenn es sein muss“, meinte Lina und verließ das Schlafzimmer. Sie nahm sich leise den Schlüssel und schloss die Wohnungstür auf. Dann schlich sie die Treppe runter und klopfte an die Tür ihrer Freundin Hannah. „Hallo Lina, was ist denn?“, fragte Hannah. „Willst du mit mir nach oben kommen und für meine Eltern etwas backen?“, fragte Lina. „Ja, ich komme gerne mit hoch zu dir“, antwortete Hannah. Sie machte leise die Tür zu und schlich die Treppe mit Lina hoch.

Die beiden gingen in die Küche. Hannah fragte: „Was backen wir denn?“ „Weiß ich noch nicht. Wir können ja mal in Mamas Backbuch gucken“, sagte Lina. Eine super Idee, fand Hannah. Sie blätterten im Backbuch und sahen ein sehr leckeres Rezept: Es hieß Lebkuchen-Figuren und sie brauchten diese Zutaten:

150 g Honig
80 g brauner Zucker
50 g Butter
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Ei
150 g gemahlene Walnüsse
1 TL Zimt
2 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
200 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe bunte Zuckerperlen

„OK, das haben wir alles“, sagte Lina. „Gut, dann können wir ja anfangen, oder?“, fragte Hannah. „Ja, wir müssen uns beeilen, weil meine Eltern gleich aufwachen“, sagte Lina. „Dann lass uns loslegen! Ich freue mich schon!“, rief Hannah. Lina entgegnete: „Gut, ich gucke mal ins Backbuch. So geht`s:

1. Lass den Honig mit dem Zucker und der Butter langsam schmelzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Fülle die Mischung zum Abkühlen in eine Schüssel um.

2. Heize den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vor. Lege das Backblech mit Backpapier aus.

3. Mische das Mehl mit dem Backpulver. Trenne das Eigelb vom Eiweiß und gib das Eigelb, die Mehlmischung, die Zitronenschale, die Nüsse, die Gewürze und das Salz zur lauwarmen Honigmasse.

4. Verknete diese Zutaten auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig und rolle ihn etwa einen Zentimeter dick aus.

5. Steche verschiedene Figuren aus und lege sie auf das Blech. Backe sie im Ofen etwa zwölf Minuten und lasse sie danach auskühlen.

6. Schlage das Eiweiß steif und rühre den Puderzucker unter. Färbe den Guss nach Belieben mit Lebensmittelfarbe ein. Bestreiche die Plätzchen mit dem Guss und verziere sie mit den Zuckerperlen.“

Nach dem Plätzchenausstechen legte Lina die Plätzchen auf das Backblech und schob es in den Backofen. „Sie sehen echt gut aus, oder?“, fragte Hannah. „Ja, finde ich auch“, meinte Lina.

Auf einmal ging die Tür auf und Linas Eltern kamen hinein. Linas Vater rief: „Was riecht hier denn so gut?“ Lina und Hannah riefen im Chor: „ÜBERRASCHUNG!“ „Wir haben Lebkuchen-Plätzchen für euch gebacken“, sagten die beiden aufgeregt. „Das sind meine Lieblingsplätzchen“, freute sich die Mutter.

Am Abend saßen alle glücklich zusammen im Wohnzimmer und aßen die Plätzchen.

Linas Mutter sagte: „Das ist die beste Weihnachtsüberraschung der Welt.“